BDHN-Nachrichten Juni 2018

 

DSGVO – Umstellung geschafft

In den vergangenen Wochen gab es ein Hauptthema: DSGVO - neue Datenschutz-Grundverordnung. Inzwischen gelten europaweit die Vorschriften und Maßnahmen der neuen Datenschutz-Grundverordnung. Der BDHN e.V. hat seinen Mitgliedern zur Umsetzung der Anforderungen umfangreiche Hilfe angeboten. Ein grundlegendes Seminar nahm den Teilnehmern die Angst vor dem „Schreckensgespenst“ und den möglichen Bußgeldern. Schnell war das eingeschobene Seminar ausgebucht und musste aufgrund der Vollbelegung 5 Mal wiederholt werden. Zusätzlich brachte die Beantwortung extrem vieler Fragen (auch per E-Mail und Telefon) und das Einstellen der nötigen Muster-Vorlagen im Atrium und per Rundmail Klarheit für die HeilpraktikerInnen. Wir bedanken uns für die vielfachen Danksagungen und das positive Feedback unserer Mitglieder bzgl. der Hilfestellung zur DSGVO auf das Herzlichste. Einige wenige Mitglieder haben ihren Unmut über die DSGVO nicht zügeln können. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass der BDHN e.V. Frustrationen, die einige wenige Mitglieder in ungehöriger Art und Weise in die Geschäftsstelle tragen, nicht abfangen kann. Ihr Berufsverband steht Ihnen gern als kompetenter Partner mit Rat und Tat zur Seite, er dient allerdings nicht als „Blitzableiter“.
Für den enormen Einsatz rund um das Thema DSGVO danken wir in besonderem Maße Herrn Rechtsanwalt Michael Dligatch und unserem Beirat Arne Forchheim. Wenn sie Ihre Informationen und Verarbeitungstätigkeiten mit denen des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht abgleichen möchten, klicken Sie auf die Webseite: www.BayLDA.de

!!! 07. Juli 2018 !!! !!! Wichtig !!!

Am Samstag, den 07. Juli 2018 ist es wieder soweit. Der Heilpraktiker-Kongress des Südens öffnet um 9.00 Uhr seine Pforten im MOC, Lilienthalallee 40 in München, der Weltstadt mit Herz. Diese einzigartige Veranstaltung des BDHN e.V. findet in drei Hallen und zusätzlich fünf Vortragsräumen statt. 250 Fachaussteller und 20 erstklassige Referenten verleihen dem Kongress Exklusivität. Seit Jahren erfährt der BDHN e.V. als Veranstalter eine kontinuierliche und entscheidende Resonanz auf den starken Auftritt des Heilpraktiker-Kongress des Südens. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.
Bitte erscheinen Sie mindestens 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung, damit Sie pünktlich um 9.00 Uhr bei der Eröffnung im großen Plenums-Saal, Halle 1 anwesend sein können. Das Septett des Ensembles Klaus Knopp wird Sie klassisch in den Kongress einstimmen.
Die Eröffnungsansprache der 1. Vorsitzenden, Marianne Semmelies, wird aus aktuellem Anlass berufspolitisch getönt sein.

Auflehnung gegen Heilpraktiker und kein Ende?

Fast möchte man glauben, dass wir Heilpraktiker uns im tiefsten Mittelalter befinden als es noch die „Hexenverfolgung“ gab. Münsteraner Memorandum, Deutscher Ärztetag, Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz:
Alle fordern das Gleiche. Am liebsten wäre es ihnen, den Heilpraktikerberuf abzuschaffen. Wenn das nicht umsetzbar ist, soll das Tätigkeitsfeld des Heilpraktikers empfindlich eingeschränkt werden, nach dem Begehren der Kontrahenten.
Einerseits muss die medizinische Versorgung der Bevölkerung auch in Zukunft sichergestellt werden, andererseits werden die Heilpraktiker mit einer Abschaffungspolitik traktiert. Dass die Verbände nicht tatenlos zuschauen steht außer Frage. Für den BDHN e.V. gilt: „Falls Plan A nicht klappt, haben wir noch 25 andere Buchstaben zur Verfügung.“
Der BDHN e.V. kämpft auf allen Ebenen, politisch, juristisch, medial, usw. dafür, dass der Heilpraktikerberuf in der jetzigen Form erhalten bleibt und dass unsere Therapiefreiheit nicht Stück für Stück weiter eingeschränkt wird. Hierauf können Sie als Mitglied zählen.

Sachkundenachweis „Hygiene“

Noch ist Bayern von der neuen Infektionshygieneverordnung nicht betroffen. Da das Heilpraktikergesetz aber für die gesamte BRD gilt, gehen wir davon aus, dass das Bundesland Hessen mit den höchsten Anforderungen in dem Bereich nur Vorreiter ist und Bayern nachziehen wird/muss. Die invasiv tätigen Heilpraktiker müssen demzufolge einen Sachkundenachweis durch einen 40 Stunden-Kurs und nicht-invasiv tätige Heilpraktiker einen 8 Stunden-Kurs belegen. Die Akademie Hücker & Hücker bietet für BDHN-Mitglieder Seminare, auch online an, bei denen Sie einen 15 %-igen Rabatt erhalten. Sie legen nach der Ausbildung eine Prüfung ab und erhalten ein Zertifikat. Das Zertifikat dokumentiert, dass Sie Hygienebeauftragter einer Heilpraxis sind und somit dem Sachkundenachweis genügen, der in Hessen bereits gesetzlich geregelt ist. Alles Nähere dazu finden Sie auf der Website der Akademie Hücker & Hücker unter folgendem Link: sachkundekurs.de/heilpraktiker
Dort können Sie sich direkt als BDHN-Mitglied anmelden. Im Herbst bieten wir im FBZ ein Hygiene-Intensivseminar an. Die Termine sind voraussichtlich am 05.09.18 und 07.11.18. Auf unserem Heilpraktiker-Kongress des Südens am 07.07.18 hält Herr Prof. Hücker einen Hygiene-Vortrag.

BDHN-Stammtisch 22. Juni’18

Am Freitag, den 22. Juni 2018 findet wieder unser BDHN-Stammtisch statt. Wir treffen uns um 17.30 Uhr im Restaurant des Eden-Hotel-Wolff, direkt am Hbf in München (Rembrandtzimmer).
Der Stammtisch ist eine gute Gelegenheit, sich kollegial auszutauschen.
Wegen der Bereitstellung des Raumes bitten wir Sie dringend und möglichst zeitnah um Ihre formlose Anmeldung:
E-Mail: sekretariat@bdhn.de, Fax: 089/601 7913, Tel.: 089/601 84 29

Literaturtipp

Der Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, auch Mitglied im BDHN e.V., Dr. med. Erwin Brucker, stellt eines seiner Bücher vor: Leben nach dem Tod - Was wir heute schon wissen können
ISBN 978-3-03831-038-9
„Nach dem Erscheinen meines ersten Buches haben mir viele Patienten von weiteren Erlebnissen erzählt, sei es von Nahtoderfahrungen, Nachtoderfahrungen oder Phänomenen beim Sterben eines Angehörigen. Diese habe ich aufgeschrieben und gewertet, was sie in Bezug auf das Jenseits, Himmel und Hölle bedeuten könnten. Bezüge zum Neuen Testament werden hergestellt.
Es ist ein Buch für Interessierte und Aufgeweckte, die Fragen stellen und die Antworten auf Plausibilität prüfen. Es ist ein ideologiefreies und lösungsorientiertes Buch. Grundlage sind die Erzählungen meiner Patienten.“

Hinweis zur E-Mail-Nutzung - DSGVO

Liebes Mitglied,
im Zuge der Einführung der DSGVO möchten wir Sie auf folgendes hinweisen:

Wenn Sie eine Homepage haben oder E-Mails versenden, nutzen Sie hierfür in der Regel einen Provider bzw. einen Hoster. Dieser Anbieter ist damit beauftragt, Ihre E-Mails entgegenzunehmen und zu archivieren, u.U. das Verhalten der Webseitenbesucher zu analysieren usw. Nach Rechtsauffassung des Bayerischen Landesamtes für Datenschutz handelt es sich hierbei um einen Vorgang der Datenverarbeitung, vgl. Tätigkeitsbericht 2015/2016 (noch zur alten Rechtslage, wobei die neue Rechtslage hier keine Änderungen mit sich bringen dürfte), S. 39 (https://www.lda.bayern.de/media/baylda_report_07.pdf):

"Zur datenschutzgerechten Einordnung der Tätigkeit von Internet-Service-Providern werden uns immer wieder Fragen gestellt. Service-Leistungen eines Website-Hosters, wie das Entgegennehmen und Archivieren von E-Mails der Kunden oder Interessenten oder von Kontaktformulareintragungen auf der Website im Auftrag, das Tracking des Verhaltens der Website-Nutzer im Auftrag usw., betreffen den Umgang mit personenbezogenen Daten des Unternehmens  als  Auftraggeber und sind  als  Datenverarbeitung  im Auftrag nach  § 11 BDSG  einzuordnen. Diese Dienstleistung bedarf einer  Vertragsregelung   nach   § 11  Abs.  2  Satz  2 BDSG.  Wenn  ein  Service-Provider  zu  einer  solchen  Vertragsregelung  nicht  bereit  ist,  kann  er  im  geschäftlichen  Bereich  nicht  datenschutzkonform   eingesetzt   werden   (im   persönlich- familiären  Bereich  von  Privatpersonen  gilt  das  BDSG gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 3 BDSG nicht). Tätigkeiten von  bloßen Internet-Zugangsdiensten (Zugangsvermittlung, Datentransportleistung,  einschließlich  Website-Hosting  ohne  weitere   Leistungen   mit   personenbezogenen  Daten)  unterliegen  dagegen  (nur)  dem  Telekommunikations-  bzw.  Telemedienrecht.  Man  spricht dann nicht von Service-Providern, sondern von Access-Providern."

Wenn Sie einen E-Mail-Dienst nutzen, dürfte es sich hier stets um Datenverarbeitung durch einen Dritten handeln, bei Homepages nur, wenn eine Datenverarbeitung stattfindet (etwa bei einem Kontaktformular, bei Tracking usw.). Wenn ein Dritter für Sie Daten verarbeitet ist ein entsprechender Vertrag mit dem Dritten nach Art. 28 DSGVO erforderlich. Wir haben hierauf bereits in unserem Newsletter hingewiesen und ein entsprechendes Muster an Sie verschickt. Bitte fragen Sie bei Ihrem Anbieter nach, ob er einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung vorbereitet hat. Einige der Anbieter haben jedenfalls für die Zeit nach dem 25.05.2018 (ab dann gilt das neue Datenschutzrecht) entsprechende Verträge mit ihren Kunden vorbereitet, allerdings (noch) nicht alle. Bitte haken Sie hier bei Ihrem Anbieter entsprechend nach.

Kollegiale Grüße
Ihr BDHN-Team

Fachfortbildung in München

Sehr geehrtes Mitglied,

wir laden Sie zur nächsten monatlichen Fachfortbildungsveranstaltung ein

Themen:
A) Hormone natürlich regulieren – die Therapie mit bioidentischen Hormonen
B) Die stille Macht der Darmbakterien: Aktuellste therapierelevante Aspekte der Mikrobiomforschung
Referenten:
A) Dipl. Biol. Christiane Pies, Eckernförde
B) Dr. rer. nat. Reinhard Hauss, Eckernförde
(unterstützt von der Firma Syxyl)
Termin:

23. Juni 2018
Zeit:

A) 09.00 - 12.00 Uhr
B) 13.30 - 16.00 Uhr 
Tagungsort:

Eden-Hotel Wolff, Arnulfstr. 4,
80335 München, direkt am Hauptbahnhof
Teilnahmegebühr:

Die Teilnahme ist für Mitglieder des BDHN e.V. kostenfrei!
Nichtmitglieder: € 50,--

Anspruch auf Einlass besteht für Nichtmitglieder nur, wenn noch Plätze frei sind!
Genauere Informationen zum Thema erhalten Sie auf unserer Internetseite unter: www.bdhn.de/ffbjuni18m.html

Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Fachfortbildungsnachweis mit und kommen Sie rechtzeitig bis 8.45 Uhr.

Bis Samstag, 23. Juni 2018 grüßt Sie freundlich und kollegial

     Ihr BDHN  -  Vorstand

Fachfortbildung in Nürnberg

Sehr geehrtes Mitglied,

wir laden Sie zur nächsten monatlichen Fachfortbildungsveranstaltung ein.

Thema:
Die Regulationssysteme des Menschen ganzheitlich verstehen
– spagyrische Regulationstherapie nach Alexander von Bernus 
Referent:

HP Markus Ruppert, Bad Grönenbach
(unterstützt von der Fa. Soluna, Donauwörth) 
Termin:

30. Juni 2018
Zeit:

09.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr
Tagungsort:

Meistersingerhalle, Münchener Straße 21,
90478 Nürnberg, Konferenzraum.
Teilnahmegebühr:

Die Teilnahme ist für Mitglieder des BDHN e.V. kostenfrei!
Nichtmitglieder: € 50,--

Anspruch auf Einlass besteht für Nichtmitglieder nur, wenn noch Plätze frei sind!

Genauere Informationen zum Thema erhalten Sie auf unserer Internetseite unter:
https://www.bdhn.de/ffbjuni18n.html oder bei Herrn Kolder Tel. 0911/5067928.

Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Fachfortbildungsnachweis mit und kommen Sie rechtzeitig bis 8.45 Uhr.

Bis Samstag, 30. Juni 2018 grüßt Sie freundlich und kollegial

          Ihr BDHN  -  Vorstand