23. November 2019
9.00 - 16.00 Uhr

Referentin:
HP Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg, Gerchsheim

Thema:
Urheimische Medizin nach Dr. Pandalis

Vortragsbeschreibung:

Den Begriff Urheimisch kreierte Dr. Pandalis, um diejenigen Pflanzen zu beschreiben, die sich in ihrem jeweiligen geografischen Kulturkreis bereits seit Jahrhunderten als Heil- oder Lebensmittel bewährt haben. Dadurch sind sie dem Organismus vertraut, d. h. optimal wirksam und verträglich. Die Urheimische Medizin nach Dr. Pandalis gibt nachhaltige Antworten auf viele Krankheitsbilder. Wir leben in einer Epoche der „schleichenden Vergiftung“.Noch nie wurde unser Organismus so intensiv mit Stoffen belastet. Unser Verdauungsapparat kann nur die Nahrungsmittel natürlich verarbeiten, mit denen er seit mind. 10 Generationen „freundschaftlich“ verbunden ist. Zu diesen urheimischen Nahrungsmitteln zählen in Europa z. B. Weizen, Roggen und Bärlauch.

Während der Speiseplan unserer Vorfahren über Jahrhunderte hinweg nur wenige Änderungen erfuhr, wird unser Organismus heute täglich aufs Neue mit fremden Substanzen konfrontiert. Die Folge davon sind chronische Krankheiten, die zu Großmutters Zeiten noch unbekannt waren. Ich gebe Ihnen Tipps an die Hand zum Wohle Ihrer Patienten.