Bund Deutscher Heilpraktiker und
Naturheilkundiger e.V.

BDHN e.V. / Home

MENÜ

Seminar Mikrozirkulation - Ihre Bedeutung für Gesundheit und Heilung

Thema:
Mikrozirkulation - Ihre Bedeutung für Gesundheit und Heilung
Referenten:
Dr. med. Monika Pirlet-Gottwald,
Peter Kaiser
Termin:
03. Dezember 2010
Zeit:
10.00 - 16.00 Uhr
Seminarort:
Hubert-Scharl-Fortbildungszentrum, Belgradstr. 55, 80796 München


Seminarbeschreibung:

Viele Regulationsmechanismen bestimmen unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und unsere Infektabwehr. Eine ganz besondere Bedeutung kommt dabei der Anpassung der Organdurchblutung an die jeweiligen Stoffwechselbedürfnisse der zu versorgenden Körperzellen zu. Dies geschieht durch die Regelung der Verteilung von Blut und Blutbestandteilen im Bereich der Mikrokapillargefässe, der sogenannten Mikrozirkulation, die für die Ver- und Entsorgung unserer Körperzellen verantwortlich ist. 

Es ist nun der Forschung gelungen, die Gesetzmäßigkeiten der Regulation der Organdurchblutung - die Rhythmen der Gefäßwandbewegungen in den Mikrogefäßen – zu entschlüsseln. Gleichzeitig konnte eine physikalische Signalkonfiguration (BEMER 2010) entwickelt werden, die diese Gefäßbewegungen wirksam, aber nebenwirkungsfrei, stimuliert. Damit steht der präventiven und therapeutischen Medizin erstmals eine gezielte Behandlungsmethode zur Verfügung, grundlegende Regelmechanismen positiv zu beeinflussen: Regelmechanismen, die über Gesundheit oder Krankheit entscheiden, aber auch über die Wirksamkeit und Dosierung klassischer Therapien.

Programm:

10.00 - 12.00 Uhr:
Grundlagen der bio-physikalischen Therapie.
Über die Wirkprinzipien der BEMER-Therapie auf die Durchblutung, die Versorgung im Endgefäßsystem und den venösen und lymphatischen Abstrom; auf das Immunsystem und die Mitochondrienfunktion. Klinische Studienergebnisse.
Wirkungen des Schlafprogramms auf Ausscheidung, Entsäuerung und Schlafqualität

12.00 – 13.30 Uhr:
Mittagspause

13.30 - 14.00 Uhr:
Vorstellung der technischen und betriebswirtschaftlichen Möglichkeiten:
Abrechnung nach GebüH

14.00 - 16.00 Uhr:
Praktische Umsetzung:
Anwendung in der Praxis: Welche Krankheitsbilder können behandelt werden.
Wie wird dosiert?
Anhand von Fallbeispielen werden konkrete Behandlungsvorschläge erarbeitet.
Einsatz in der Prävention/Rehabilitation.

An diesem Tag besteht außerdem die Möglichkeit, diese Behandlungsmethode selbst zu testen, um sich ein eigenes Bild von ihrer Wirksamkeit und Nebenwirkungsfreiheit zu machen.

Fachliche Leitung: Dr. med. Monika Pirlet-Gottwald, allgemeinärztliche Praxis für physikalisch-diätetische Therapie
Technische und betriebswirtschaftliche Beratung: Peter Kaiser.