Bund Deutscher Heilpraktiker und
Naturheilkundiger e.V.

Fachfortbildung Nürnberg

24. April 2010

9:00 - 16:00 Uhr

 

Thema:

Einführung in die Synergone und das Rezept aus dem Auge

Referent: HP Karl Otto Franke, Wuppertall

 

 

Vortragsbeschreibung:

 

Synergone sind Komplexhomöopathika

  • Synergone sind von Pastor Felke und Wilhelm Zähres zur funktionellen Regulationstherapie entwickelt worden.
  • Die aus mehrfachen homöopathischen Einzelmitteln bestehen, die untereinander harmonieren, sich synergistisch unterstützen.
  • Sowie eine Gegenregulation im Gesamtorganismus durch Mobilisierung der gestörten Stoffwechselvorgänge je nach Zusammensetzung der Synergone erreichen.

 

 

Umstimmung bedeutet Ausleitung

  • Regelvorgänge der entsprechenden gestörten Organstrukturen in ihren Krankheitsbildern zu unterstützen sowie Mangelerscheinungen zu beseitigen.
  • Durch die spezifische Unterstützung eines Krankheitsbildes sowie die der Konstitution mit Synergonen in den verschiedenen gestörten Organstrukturen werden Regulationsvorgänge im gestörten Gesamtorganismus eingeleitet, dadurch erreichen wir eine Kaskade von Gegenreaktionen die zu einer Umstimmung und Ausleitung von Krankheitserregern im Organismus führen.

 

 

Synergone

  • Jeder Bestandteil der Synergone richtig eingesetzt, leisten eine Beitrag zum entsprechenden Krankheitsbild sind toxikologisch unbedenklich, und sind verträglich mit anderen sich ergänzenden Synergonen.
  • Die Synergone sind logisch zusammengesetzt, homotrop-heterotrop-heterolog sowie additiv synergistisch im Sinne der „Bürg`schen Regel“